Starten Sie ihr Softwareprojekt mit Smartsquare
xing twitter linkedin github
We're hiring!

Javaland 2022: Ein Rückblick

6. April 2022 | 13:12 Uhr Von: Daniel Rosowski

Bild zum Artikel

Javaland 2022: Ein Rückblick

Die Javaland liegt bald drei Wochen zurück und der Alltag ist bei Smartsquare wieder eingekehrt. Wir wollen einen kleinen Rückblick wagen und uns ehrlich fragen: Werden wir in zukünftigen Projekten weiterhin auf Java Technologie setzen? 🤔

Um das Fazit einmal vorwegzunehmen, lässt sich diese Frage natürlich nur mit einem klaren “kommt drauf an” beantworten. Wie bei jedem Projekt sind bei der Technologieauswahl natürlich die Anforderungen und Gegebenheiten ausschlaggebend. Ein unreflektiertes “das machen wir immer so” gibt es bei uns nicht (…so häufig). 😇

Eins steht fest. Bei der Javaland zeigt sich die Community von ihrer besten Seite. Die Vorträge und Workshops sind stets von guter Qualität und hochaktuell. Auch dieses Jahr reichten die Themen von der Anforderungsanalyse mit Hilfe von Techniken wie dem Domain Driven Design, über den Softwareentwurf und der Software Architektur, bis hin zu qualitätssichernden Maßnahmen wie Unit Tests und anderen Testmethoden.

Die Java Community zeichnet sich außerdem durch einige sehr hochwertige Open Source Projekte aus, die natürlich auch auf der Konferenz vertreten waren. Sei es bspw. das bei Java Entwicklern sehr beliebte Spring Framework von Pivotal (VMWare), oder Keycloak, die Identity und Access Management Lösung von Redhat. Generell lässt sich sagen, dass viele Innovationen in der Softwaretechnik durchaus in dem Java Ökosystem ihren Ursprung haben und von anderen Plattformen übernommen werden. Und unser aller Lieblingssprache auf der Java Virtual Machine, Kotlin von Jetbrains darf natürlich nicht unerwähnt bleiben. 🙌

Natürlich war auch die Zukunft von Java (der Sprache und der Plattform) ein Thema auf der Javaland. Mit Vorträgen rund um Jakarta EE, den neuen Sprachfeatures von Java 18 und natürlich Quarkus, dem Cloud-native Java Framework wird deutlich, dass Java für die Zukunft bestens aufgestellt ist. 🚀

❓Kommen wir zu unserer Frage zurück, ob Java Technologie auch für zukünftige Projekte bei Smartsquare zum Einsatz kommen wird.❓

Die kurze Antwort lautet “Ja”. Der Reifegrad des Java Ökosystems und der Java Entwickler:innen ist unseres Erachtens unangefochten. Java bietet viele Schnittstellen und Funktionen “von Haus aus” und für die meisten Standardprobleme gibt es meist mehr als eine Lösung. Die Komplexität von Java und diverser Frameworks lässt sich aber nicht von der Hand weisen und so werden wir auch in Zukunft links und rechts über den Tellerrand blicken und uns guter Technologie bedienen, auch wenn sie nicht den “Java-Stempel” aufgedrückt hat. 😎

Zurück zur Übersicht